Weltwassertag

22 März 2015

Weltwassertag

Der Internationale Weltwassertag findet jährlich am 22. März statt, um die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Süßwasser zu lenken und sich für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Süßwasserressourcen einzusetzen.

Der Weltwassertag beleuchtet jedes Jahr einen bestimmten Aspekt des Süßwassers. 

Auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung (UNCED) 1992 in Rio de Janeiro wurde ein internationaler Tag zur Feier des Süßwassers empfohlen. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat daraufhin den 22. März 1993 zum ersten Weltwassertag erklärt.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen nahm eine Resolution an A / RES / 47 / 193 vom 22. Dezember 1992, bis zu dem der 22. März eines jeden Jahres zum Welttag des Wassers erklärt wurde, der ab 1993 gemäß den Empfehlungen der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Kapitel 18 (Süßwasserressourcen) zu begehen ist ) von Agenda 21.

Die Staaten wurden aufgefordert, den Tag gegebenenfalls im nationalen Kontext konkreten Aktivitäten wie der Förderung des öffentlichen Bewusstseins durch die Produktion und Verbreitung von Dokumentarfilmen und der Organisation von Konferenzen, Runden Tischen, Seminaren und Ausstellungen im Zusammenhang mit der Erhaltung und Entwicklung zu widmen der Wasserressourcen und die Umsetzung der Empfehlungen der Agenda 21.